[2010-01-26] Die Gemeinde Edingen-Neckarhausen im Rhein-Neckar-Kreis liegt in einer der innovativen und aufstrebenden Gegenden Deutschlands. Was die Gemeinde als Wohn- und Lebensmittelpunkt so anziehend für Jung und Alt macht, finden Sie hier zusammengefasst. (Auszug aus der Webseite der Gemeinde: www.edingen-neckarhausen.de)

 

Lernen Sie Land und Leute kennen und lesen Sie hier interessante Informationen ...

 

Lage : Die Gemeinde Edingen-Neckarhausen liegt am Unterlauf des Neckars, zwischen den beiden Universitätsstädten Mannheim und Heidelberg, mitten im Herzen des Rhein-Neckar-Dreiecks.

 

Geschichte : Edingen-Neckarhausen entstand im Zuge der Gemeindereform am 3. Mai 1975 durch den Zusammenschluss der beiden über 1200 Jahre alten Gemeinden Edingen und Neckarhausen.


Beide Gemeinden gehörten zum Herrschaftsbereich des Bistums Worms. In Lopodonum, dem heutigen Ladenburg, wurde am 17. November 765 eine Schenkungsurkunde für das Kloster Lorsch ausgestellt, in der zum ersten Mal von Edingen die Rede ist. Einige Jahre später, und zwar am 26. Juni 773, findet man die erste urkundliche Erwähnung von Neckarhausen, ebenfalls im Lorscher Codex. Am 3. Mai 2000 wurde die Gemeinde Edingen-Neckarhausen 25 Jahre alt.

 

Daten und Fakten :     Einwohnerzahlen: ca. 13.900   Gemarkungsfläche: 1.204 ha

 

Kultur und Sportangebot : Von A... wie Angelsport bis Z... wie Zeichenkurse, in Edingen-Neckarhausen ist man aktiv. In der Gemeinde sind zahlreiche Vereine und Organisationen beheimatet, die mit ihrem umfangreichen Angebot im kulturellen, sportlichen und gesellschaftlichen Bereich keine Betätigungswünsche offen lassen. Abgerundet wird dieses Angebot durch Gemeindeeinrichtungen für Jung und Alt wie z.B. Freizeitbad, Internet-Treff, Sport- und Kulturzentrum, Großsporthalle mit Kegelbahnen, Fußball- und Tennisplätze, Skate-Anlage mit Halfpipe, Jugend- und Seniorentreffs, Gemeindebibliothek, Heimatmuseum und, und....

 

Bildung : Mit der Pestalozzi Schule in Edingen und der Graf-von-Oberndorffschule in Neckarhausen befinden sich zwei sehr gut ausgestattete Schulen in der Gemeinde. Ein Kernzeitbetreuungsangebot ist vorhanden und eine Hortbetreuung wird angeboten. Ein Kleinkinderbetreuungsangebot besteht seit 2003 in öffentlicher und privater Trägerschaft. Weiterführende Schulen sind in unmittelbarer Nachbarschaft vorhanden und aufgrund der guten Verkehrsanbindungen leicht zu erreichen. Kindergartenplätze sind in ausreichender Anzahl vorhanden und die beiden katholischen und evangelischen Kirchengemeinden vor Ort helfen bei der Platzvermittlung. Die Volkshochschule bietet ein abwechslungsreiches Kulturprogramm mit zahlreichen, bis weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannten Konzertveranstaltungen an. Interessante Bildungsangebote, wie Sprach-, EDV- und Gestaltungskurse ergänzen dieses umfangreiche Angebot. In der musikalischen Früherziehung und Ausbildung engagiert sich die örtliche Jugendmusikschule Edingen-Neckarhausen.

 

Schloss : Eine der besonderen Sehenswürdigkeiten der Gemeinde ist das altehrwürdige Graf-von-Oberndorff-Schloß Neckarhausen, das seinen Ursprung in der alten Thurn und Taxis' schen Posthalterei hat, die seit mindestens 1634, wahrscheinlich sogar ab 1614 in Neckarhausen bestand.


Ereignisse der Zeitgeschichte ließen das Bild des heutigen Schlosses sich stetig ändern. Der wesentliche Schritt zur heutigen Schlossanlage wurde im Auftrag des Grafen Friedrich von Oberndorff durch den Umbau 1910/11 unter dem Architekten Leonhard Schäfer, Darmstadt, vollzogen. Die Eckpavillions wurden um ein Halbgeschoss erhöht, die Verbindungsbauten aufgestockt, die linke Einfahrt geschlossen und ein Treppenhaus für die Nebentreppe an der Hoffront errichtet. Diesem Umbau verdankt das Schloss sein heutiges Aussehen. Im Jahre 1960 erwarb die Gemeinde Neckarhausen das Schloss mit beiden Schlossgärten und der Schlossgärtnerei von Dr. Friedrich Graf von Oberndorff. Nach dem Gemeindezusammenschluss im Jahre 1975 nahm die Gesamtgemeinde die Renovierung in Angriff. Im Jahre 1980 wurden die für 3 Millionen Mark restaurierten Räume der Öffentlichkeit präsentiert. Seit 2005 beherbergt das Schloss eine Ausstellung über das Leben und Wirken der Grafenfamilie von Oberndorff in ihren Räumen.

IGP Interessengemeinschaft Partnerschaft
Edingen-Neckarhausen - Plouguerneau e.V.

 

Informationen aus Plouguerneau und zur Partnerschafts- und Austauscharbeit der IGP

Wir organisieren zahlreiche Projekte, Veranstaltungen und Begegnungen im Rahmen der Partnerschaft zwischen Edingen-Neckarhausen und Plouguerneau.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim stöbern auf unseren Seiten und freuen uns, Sie auch persönlich zu treffen. ... in Plouguerneau oder in Edingen-Neckarhausen.

www.DFJW.org

Wir sind Partner des DFJW.
IGP-Projekte werden vom

Deutsch-Französischen

Jugendwerk gefördert.

Die Webseite des Comité de Jumelage Plouguerneau-Edingen-Neckarhausen

Unsere Aktivitäten auf Froodel

Vorsitzende Barbara Rumer

Mail: IGP@IGP-Jumelage.de

IGP e.V.

DFJW Infopunkt/Point info OFAJ

Plouguerneau-Haus . Fichtenstr. 13
68535 Edingen-Neckarhausen

- www.IGP-Jumelage.de -

Tel.: +49 (0)6203 - 108950

Besuchen sie uns auf Facebook !

Film der Jugendbegegnung 2017 in Plourguerneau
Landesschau Mobil_SWR-FERNSEHEN IN DER GEMEINDE
Film der Jugendbegegnung 2016 in Plouguerneau
Einblicke in die Tandem-Sprachbegegnung der IGP Infofilm zur Tandem-Sprachbegegnung 2014
Film zur Festwoche 2013 in Edingen-Neckarhausen Film zur Festwoche 2013 in Edingen-Neckarhausen
Jeunesse-Film zum Aktionstag 2013 (1. Teil)
Jeunesse-Film zum Aktionstag 2013 (2.Teil)
Alfred Grosser - Gastredner bei der IGP Alfred Grosser - Gastredner bei der IGP
IGP im gespräch mit Alfred Grosser_20.09.14
Theaterprojekte : Lettres du Jour J''/''Briefe des 6. Juni'' mit Original-Dokumenten des Mémorial de Caen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 IGP - Interessengemeinschaft Partnerschaft Edingen-Neckarhausen - Plouguerneau e.V. - www.igp-jumelage.de - B.Rumer