Comité de Jumelage Plouguerneau - ADVENT das erste Lichtlein brennt ! Avent, la première lumière brille !


Unter Anleitung von Dagmar Cochard organisierten die französischen Freunde auch in diesem Jahr pünktlich zum 1. Advent einen Nachmittag, um Adventkränze zu binden und zu dekorieren. Das Ergebnis: wunderschöne Kränze. Die Adventszeit kann beginnen.
Merci Dagmar et les amis du Comité de Jumelage

_________________________________________________________________________________
Sous les directives de Dagmar Cochard, nos amis français ont aussi organisé cette année, le jour même du premier Avent, un après-midi pour confectionner et décorer des courronnes de l'Avent. Le résultat : de superbes couronnes ! Le temps de l'Avent peut commencer.
Merci Dagmar et les amis du Comité de Jumelage !

Volkstrauertag auch in unserer Partnergemeinde – Mahnung und Hoffnung auf Frieden                             Journée de commémoration dans notre ville jumelle-  Avertissements et espoirs de paix

Mitglieder des Comité de Jumelage, Claire Roudaut, Dagmar Cochard und Bürgermeister Yannig Robin nahmen an der Gedenkfeier zum Volkstrauertag im deutschen Soldatenfriedhof in Lesneven teil. Die Gedenkveranstaltungen werden alljährlich, wie im Deutschen Bundestag, vom Volksbund Deutsche Kriefgräberfürsorge durchgeführt.

Nach dem Gedenken an die Gefallenen des 1. Weltkrieges am 11.11. in Plouguerneau, bei dem BM Robin eine beeindruckende Rede hielt, war es für das Ortsoberhaupt unserer Partnergemeinde und für das Comité wieder eine Verpflichtung, an der Gedenkstunde teilzunehmen und für unsere Partnerschaft ein Zeichen zu setzen. Auch die Marine der Bundeswehr (Ecole Navale Brest), andere Partnerschaftsorganisationen, Gemeinden und Veteranenverbände beteiligten sich.

In Edingen-Neckarhausen wurde zum Gedenken an die Gefallenen und alle Opfer der Kriege ebenfalls ein Kranz mit den Farben der Trikolore niedergelegt. BM Michler sprach für unsere Gemeinde zum Totengedenken und erwähnte neben den vielen Opfern der Weltkriege, aktuellen Kriege auch die Opfer der Terroranschläge von Paris vor einem Jahr.

 

 

 

Les membres du Comité de Jumelage Claire Roudaut et Dagmar Cochard, accompagnées du maire Yannig Robin ont participé à la cérémonie au cimetière militaire allemand de Lesneven lors de la journée de commémoration.

Les cérémonies commémoratives ont lieu tous les ans.

Après la commémoration des soldats tombés lors de la première guerre mondiale, le onze novembre à Plouguerneau, lors de laquelle le maire Robin a prononcé un discours remarquable, le maire de notre commune jumelle et les membres du Comité de Jumelage ont montré leur solidarité pour notre commune en participant à la cérémonie et de déposer une gerbe.  

Des élèves de l’école navale de Brest, d’autres organisations de jumelage, la commune ainsi que des associations d’anciens combattants étaient également présents. A Edingen-Neckarhausen une couronne de fleurs avec les couleurs du drapeau tricolore a été déposée lors de la commémoration pour les soldats tombés et toutes les victimes des guerres.

Le maire Simon Michler a parlé pour notre commune lors de la commémoration des morts et a mentionné aux cotés des nombreuses victimes des deux guerres mondiales, les victimes des guerres actuelles et les victimes des attentats terroristes ayant eu lieu à Paris un an auparavant.

Jugendbegegnung Nachtreffen und Auswertung -Réunion des participants et évaluation de la rencontre des jeunes à Plouguerneau

Erfolgreicher Aufenthalt - Dank an DFJW
 
Die Teilnehmer der diesjährigen
Jugendbegegnung in Plouguerneau trafen sich am vergangenen Freitag und zogen Bilanz der erlebnisreichen Tage im letzten Sommer in unserer Partnergemeinde. Die IGP dankte der Betreuer-Equipe und dem Comité de Jumelage sowie dem Espace Jeunes Plouguerneau für die gute Zusammenarbeit. Dem DFJW danken wir für die finanzielle Unterstützung der Begegnung. Auch im Jubiläumsjahr 2017 wird die IGP alles versuchen, um eine Jugendbegegnung in Plouguerneau durchzuführen. Geplanter Termin: 28.07. bis 12.08.2017. Interessierte Jugendliche können sich bereits voranmelden. Den Jugendlichen wurde auch der bereits fest gebuchte Tandem-Sprachaufenthalt in Berlin (28.07.-4.8.) und anschließend in Nîmes (05.-12.08.2017) vorgestellt.
 
________________________________________
 
Un séjour réussi- remerciements à l’OFAJ
 
Les participants de la rencontre de jeunes de cette année à Plouguerneau se sont retrouvés vendredi dernier et ont fait le bilan du séjour mémorable dans notre commune jumelle, l’été dernier. L’IGP remercie l’équipe des animateurs, le Comité de Jumelage ainsi que l’Espace Jeunes de Plouguerneau pour leur travail commun. Merci également à l’OFAJ pour l’aide financière de la rencontre. Aussi pour l’année anniversaire de 2017, l’IGP essayera de nouveau d’organiser une rencontre de jeune à Plouguerneau. La prochaine rencontre est prévue du 28.07 au 12.08.2017. Les jeunes intéressés peuvent déjà se préinscrire. Le séjour Tandem à Berlin (28.07.-4.8.) et Nîmes (05.-12.08.2017), très prisé, a également été présenté aux jeunes.

Bretonische Stimmung beim IGP-Jubiläum – Besuchsprogramm bis Montagabend

 

Die Tanzgruppe „Danserien an aberiou“ und die Dudelsackgruppe des Bagad sorgten beim Jubiläumsabend in der vollen Eduard-Schläfer-Halle für bretonische Stimmung. Vorsitzende Barbara Rumer freute sich über die Teilnahme vieler Mitglieder und über 50 Partnerschaftsfreunden aus der Partnergemeinde und konnte ganz besonders BM-Stellvertreter Markus Schläfer für den erkrankten Bürgermeister Simon Michler, Bürgermeister Yannig Robin, die Ehrenmitglieder Denis Quiviger und Gerhard Hund, Anne-Marie Le Bihan u.Vertreter Comité de Jumelage, Honorarkonsul Folker Zöller, Gemeinderäten aus beiden Gemeinden sowie den Vors.des Kultur- und Heimatbunds, Wolfgang Ding, begrüßen. Vorsitzende Barbara Rumer und 2. Vors. Klaus Merkle ehrten die Mitglieder, die sich vor 40 Jahren gleich den Jugendlichen der IGP angeschlossen haben und damit den erfolgreichen Verlauf der Partnerschaft mit dem DFJW-Jugendaustausch in die Wege leiteten. Sie dankten auch allen bisher tätigen Vorstandsmitgliedern Jugendbetreuern, Teilnehmer an den Begegnungen, Gastgebern und allen, die in beiden Partnergemeinden die Partnerschaft unterstützten, aber auch beiden Kommunen für die Unterstützung.

Für die große Delegation aus Plouguerneau gab es von Freitag bis Montagabend ein Rahmenprogramm, das am Sonntag bei herrlichem Wetter auch in die Pfalz zum Hambacher Schloss führte. Eine Weinprobe schloss den Tag ab. Wir danken allen Gastfamilien für ihre Gastfreundschaft und ihren Beitrag zum Gelingen dieser Partnerschaftsbegegnung.

Rencontre bretonne pour les 40 ans de l'IGP

Le groupe de danse bretonne ‘’Danserien an aberiou‘’ et le Bagad ont apporté une ambiance bretonne lors de la soirée d’anniversaire dans le Eduard-Schläfer-Halle, plein de monde. La présidente Barbara Rumer se réjouit de la participation de nombreux membres et de 50 amis du jumelage issus de notre commune jumelle. Elle pouvait particulièrement saluer le maire adjoint Markus Schläfer qui représentait le maire Simon Michler, tombé malade, le maire Yannig Robin, les membres d’honneurs Denis Quiviger et Gerhard Hund, Anne-Marie Le Bihan représentante du Comité de Jumelage, Folker Zöller, consul honoraire, les conseillers municipaux des deux communes ainsi que Wolfgang Ding, président du Kultur- und Heimatbunds. La présidente Barbara Rümer et le vice-président Klaus Merkle ont honoré les membres qui ont, il y a 40 ans, suivis les jeunes lors de la construction de l’IGP dès ses débuts et qui ont par cela assuré le succès du jumelage au travers des rencontres de jeunes de l'OFAJ. Ils ont également remercié tous les membres du comité directeur, responsables de la jeunesse qui ont jusqu`à présent été actifs, les participants aux rencontres, les hôtes et tous ceux qui soutiennent et ont soutenu le partenariat au sein des deux communes ainsi que les deux communes elles-mêmes. Un programme a été concocté du vendredi au lundi soir pour la grande délegation venue de Plouguerneau. Les participants ont ainsi eu l'occasion, le dimanche et par un temps magnifique, de visiter le château de Hambach dans le Palanitat. La journée s'est ensuite achevée par une dégustation de vin. Nous remercions toutes les familles hôtes pour leur hospitalité et leur contribution à la réussite de cette rencontre de jumelage.

„Frankreich erleben“ - Französische Woche im Plouguerneau-Haus

Unsere Volontaire Alexia begrüßte ab dem „Petit déjeuner francais“ zahlreiche Gäste. Neben der französischen Tagespresse interessierten sich die Besucher auch für weitere wichtige aktuelle französische Themen, u.a. für den französischen Vorwahlkampf im November. Télématin und das Journal télévisé ergänzten die aktuellen Informationen. Aber auch die Partnergemeinde Plouguerneau, Land und Leute, waren gefragt.

 

Notre volontaire Alexia a accueilli de nombreux visiteurs lors du „Petit déjeuner francais“. Ces visiteurs se sont intéressés à la fois à la presse francophone mais aussi a des thèmes actuels en France, notamment les Primaires de novembre. Pour compléter la presse écrite, Télématin et le Journal Télévisé ont également été visionnés.

De plus, des questions concernant la commune de Plouguerneau ont également été posées.

Französische Woche HD/MA: Soirée cinéma der igp

Französische Woche im Plouguerneau-Haus:


SOIRÉE CINÉMA am 17.10.


Wir begannen die Französische Woche mit einer Soirée Cinéma. Unsere Volontaire Alexia begrüßte die Freunde des französischen Films sowie den neuen DFJW-Juniorbotschafter Michael Laß im Plouguerneau-Haus. Nach dem Apéro und einem obligatorischen Werbeblock für die Jumelage erfreuten sich alle an einer unterhaltsamen französischen Filmkomödie.

 

 

Nous commencons la semaine francaise avec une soirée cinéma. Notre volontaire, Alexia, ainsi que Michael Laß, le nouveau jeune ambassadeur de l'OFAJ accueillent les amis du film francais à la Plouguerneau-Haus. Après un apéritif et une page de pub pour le jumelage, les convives ont assisté à la projection d'une comédie francaise en version originale sous-titrée.

 

DFJW-Generalsekretär Dr. Ingenlath bei Partnerschaftstagung in Edingen-Neckarhausen

Am vergangenen Samstag kam der Generalsekretär des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW), Dr. Markus Ingenlath, zum Partnerschafts-Dialog der Metropolregion Rhein-Neckar. Er sprach vor Vertretern von Partnerschaftsorganisationen zum Thema „Entwicklung und Perspektiven des Jugend-Austauschs und ihre Bedeutung für die Städtepartnerschaften“. Er ging konkret auf die Frage ein, wie die Jugend der beiden Länder stärker in das weltweit einmalige Netzwerk eingebunden werden könne. Die Metropolregion Rhein-Neckar stelle 5 % der deutsch-französischen Partnerschaften und es gelte, das Erreichte zu sichern und zukunftsfest zu machen. Das DFJW passe seine Arbeit durch neue Themen immer wieder den Bedürfnissen und Wünschen der Jugend an. Er nannte vier thematische Beispiele, wie junge Menschen für die Mitarbeit gewonnen werden können: Die „Zusammenarbeit zwischen formaler und non-formaler Bildung“, also mit den Schulen. Durch die Reform der Stundenpläne in Frankreich und den Ganztagsschulausbau in Deutschland entstehen neue Chancen. Ebenso durch das Thema „Nachhaltigkeit“, das bei Begegnungen zum Nachdenken und zur konkreten Gestaltung anregen soll. Thema „Europäische Identität“: das DFJW will Begegnungsmöglichkeiten junger Menschen in Deutschland und Frankreich fördern und damit auch ein Gefühl der europäischen Zugehörigkeit erzeugen. Als konkrete Programme nannte er „Jobs in der Partnerstadt“, Programm “Fokus“ (Kooperation zwischen schulischer und außerschulischer Jugendarbeit), das Netz der „Juniorbotschafter“ und den neuen 1-jährigen „Deutsch-Französischen Freiwilligendienst“. Er empfahl, die Kompetenz des DFJW-Infotreffs Rhein-Neckar im Plouguerneau-Haus der IGP in Anspruch zu nehmen. Er appellierte an die Kommunen, in Ergänzung zum ehrenamtlichen Engagement sich auch finanziell für die Partnerschaften zu engagieren. Nur gemeinsam könne es gelingen, die Zukunft zu sichern und junge Menschen für die Mitarbeit zu gewinnen und Ihnen Verantwortung zu übertragen. Er dankte den anwesenden Kommunalvertretern ausdrücklich für ihre Unterstützung und den Vertretern der IGP, als langjährige Partner, für deren Engagement.

Über die vielfältigen Austauschprogramme und deren Förderung durch das DFJW informierte der Leiter des DFJW-Infotreffs Rhein-Neckar, Erwin Hund. Er nannte die diversen Gruppenbegegnungen und interessanten Individualprojekte, aber auch die vielen Möglichkeiten, mit DFJW-Förderung die Partnersprache zu lernen, sowohl in der Gruppe als auch individuell. Als neues Programm empfahl er den Teilnehmern, sich am „Deutsch-Französischen Freiwilligendienst“ zu beteiligen.

Bürgermeister Simon Michler stellte als Gastgeber die Gemeinde vor und ging auf wichtige Aktivitäten unserer Partnerschaft mit Plouguerneau und die wichtige Rolle der IGP ein.

Ebenso wie die Moderatorin, IGP-Vorsitzende Barbara Rumer, begrüßte er die Vertreter des neuen Institut Francais Mannheim, den Vorsitzenden und 1. Bürgermeister Christian Specht, Prof. Dr. Eva Eckkrammer (Akademische Direktorin) und Dr. Caroline Mary-Franssen (Programmleiterin). Prof. Eckkrammer sprach über die Entstehung und Ziele des IF Mannheim, Dr. Mary-Franssen stellte die interessanten Angebote und Lehrgänge vor. Erster Bürgermeister Specht begrüßte die Zusammenarbeit aller Akteure, gemeinsam mit dem Institut Francais.

Als Vertreter Frankreichs dankte Honorarkonsul Folker Zöller den Organisatoren und lobte die vielen Aktivitäten der deutsch-französischen Organisationen in der Region.

Die IGP konnte neue Kontakte zu Komitees aus der Region knüpfen und freut sich auf eine intensivere Zusammenarbeit der Partnerschaftsvereine und Städtepartnerschaften, auch gemeinsam mit dem Institut Francais.

Deutsch-Französische WANDERBEGEGNUNG

Wandergruppe aus Plouguerneau zu Gast – Wanderung im Odenwald und in der Pfalz

Am letzten Wochenende begrüßten wir Mitglieder einer Wandergruppe aus Plouguerneau im Plouguerneau-Haus. Delegationsleiterin Betty Coz, vor einigen Jahren Einzel-Wanderin von Plouguerneau nach Edingen-Neckarhausen, bedankte sich beim Begrüßungs-Apéritif für die Organisation der Begegnung. Unter den Teilnehmern begrüßen wir insbesondere unser Ehrenmitglied Denis Quiviger und seine Frau Sylviane, aber auch viele neue Gesichter. Das Programm beinhaltete viele Wanderungen in der Region.

ERFOLGREICHE Tandem-Sprachaufenthalte

Tandem-Sprachaufenthalt in Berlin und Angers (Maine et Loire)

Unsere 20-köpfige deutsch-französische Gruppe reiste zunächst für eine Woche nach Berlin und dann für eine weitere Woche nach Angers, um den Tandem-Sprachkurs dort fortzusetzen. Bei schönem Sommerwetter lernten die Jugendlichen gemeinsam französisch und deutsch. Die vom DFJW entwickelte Tandemmethode ermöglichte den Teilnehmern trotz verschiedenen Niveaus, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Ein interessantes Freizeitprogramm bot neben der Spracharbeit ausreichend Abwechslung. Der Tandemkurs wurde vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) finanziell und pädagogisch unterstützt.

 

Jugendbegegnung auf den Spuren der bretonischen Kultur in Plouguerneau

Erfolgreiche Jugendbegegnung in Plouguerneau!  Die 33 Jugendlichen sind gut aus der Bretagne zurückgekehrt. Viele sportliche und kulturelle Aktivitäten standen auf dem Programm. Auch waren die Jugendlichen "auf den Spuren der bretonischen Kulltur" und entdeckten zusammen mit den französischen Freunden viele bretonische Bräuche. Sprachanimation stand auch diesmal täglich auf dem Programm. Wir danken der Leitungs-Equipe mit Valerie, Philipp, Christina und Rebecca, aber auch dem comité de Jumelage/Commision Jeunesse (Claire und Dagmar) und dem Espace Jeunes für die gute Zusammenarbeit. Wir sagen KENAVO-AU REVOIR bis zum nächsten Sommer!! Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW/OFAJ) hat unsere Jugendbegegnung gefördert. MERCI!

JuGENDBEGEGNUNG in EDINGEN-NECKARHAUSEN Angekommen

Auszug aus dem Begegnungsprogramm
2016_Programm-Auszug D.pdf
PDF-Dokument [119.7 KB]

Die Jugendgruppe aus Plouguerneau ist am Samstag angekommen. Die Jugendlichen werden im Rahmen ihres zweiwöchigen Aufenthalts in der Partnergemeinde die Region erkunden. Auf dem Programm der vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) unterstützten Begegnung stehen vielseitige Aktivitäten, zu denen auch die Jugendlichen aus Edingen-Neckarhausen herzlich eingeladen sind - ob bei der gemeinsamen Sprachanimation oder einfach nur so. Ein Programm-Auszug mit Abfahrtzeiten zu den verschiedenen Programmpunkten/Ausflügen können im PDF eingesehen werden. Im Bus sind immer Plätze frei. Wer Lust hat mitzufahren, meldet sich bitte telefonisch oder per SMS bei der Begegnungsleiterin Marie-Luce Le Gall Mobil: 0033 675066835.

Deutsch-Französischer Freiwilligendienst ab 1.SEP 2016 in der Bretagne

Lust auf 1 Jahr in Frankreich? Neuer Deutsch-Französischer Freiwilligendienst in Plouguerneau –jetzt bewerben!

Ab dem 1. September wird für Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren jeweils eine Freiwilligenstelle in Plouguerneau und Edingen-Neckarhausen geschaffen und auch vom DFJW unterstützt. Aufgabengebiet wird die vielfältige Partnerschaftsarbeit sein. Dauer der Beschäftigung: 12 Monate.

Neben einer monatlichen Vergütung, Kranken- und Rentenversicherung, wird auch eine kostenlose Unterkunft zur Verfügung gestellt. Außerdem veranstaltet und finanziert das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) in beiden Ländern 3 einwöchige Seminare mit anderen deutschen und französischen Freiwilligen. Interessierte Jugendliche können sich bei der IGP über den Freiwilligendienst informieren und bewerben:

igp@igp-jumelage.de

FETE DE L'ETE - IGP-Sommerfest am 25. Juni

In diesem Jahr feiert die IGP ihr 40-jähiges Bestehen. Nach der Eröffnung des Jubiläumsjahres im Januar wollen wir am Samstag, 25. Juni, ab 19:00 Uhr mit einem Sommerfest „Fête de l’été“ die erfolgreichen Jahre feiern und auch über die Projekte der kommenden Jahre sprechen. Kommen Sie zu einem Apéro und kleinen französischen Köstlichkeiten ins Plouguerneau-Haus. Wir freuen uns, Sie bei Live-Musik begrüßen zu dürfen!

Jugendbegegnung IN der bretagne im Finistère

Jugendbegegnung: 29.07.-13.08. in Plouguerneau (14 bis 17 Jahre)

Die IGP bietet im August wieder eine DFJW-geförderte  Jugendbegegnung in unserer Partnergemeinde Plouguerneau an. Zwei Wochen lang erkunden die Jugendlichen die bretonische Küste und gestalten gemeinsam die Freizeit mit Schwimmen, Klettern, Segeln, Ausflügen usw. Bitte Info-Flyer mit Anmeldung hier herunterladen:

DIE BEGEGNUNG IST AUSGEBUCHT !

 

Tandem-Sprachaufenthalt in Berlin und Angers

Tandem-Sprachaufenthalt/ Stage tandem: 29.07. bis 13.08. in Berlin und Angers (15 bis 17 Jahre)

Gemeinsam mit dem Comité de Jumelage und mit pädagogischer und finanzieller Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) organisiert die IGP auch im kommenden Sommer einen bi-nationalen Tandemsprachkurs. Der 1. Teil findet in Berlin statt, der 2. Teil bis 13.08. in Angers (Maine et Loire). Vormittags lernen die deutschen und französischen Jugendlichen mit Unterstützung von zweisprachigen Sprachlehrern französisch und deutsch, nachmittags gibt es Sport- und Freizeitaktivitäten, z.B. Berlin-Erkundung, Kayak fahren, Besichtigungen usw. 

Flyer (deutsche Teilnehmer) zur Information und Anmeldung hier herunterladen:

Flyer (participants francais) pour information et inscription à télécharger ici:

DER TANDEMKURS IST AUSGEBUCHT !

2016_Tandem_D1-2.pdf
PDF-Dokument [577.3 KB]
2016_Franz Tandem170116_kl_2201.pdf
PDF-Dokument [279.0 KB]

DEUTSCH-FRANZÖSISCHER TAG 2016

Anlässlich des Deutsch-Französischen Tages laden wir alle Partnerschaftsfreunde am Sonntag, 24.01.2016 zum Bretonischen Abend mit AN ERMINIG ein und freuen uns auf einen geselligen Rahmen mit keltischen Klängen.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte verwenden Sie das Anmeldeformular für Ihre Reservierung.

Anmeldeunterlagen und weitere Infos.
Hier können Sie die Infos inkl. der Anmeldeunterlagen herunterladen.
Einladung DFT2016_mail.pdf
PDF-Dokument [166.3 KB]

BONNE ANNEE - EIN GUTES NEUES JAHR - BLOAVEZ MAD !

2016: Wir feiern das 40-jährige Bestehen der IGP.

Allen IGP-Mitgliedern und Partnerschaftsfreunden wünschen wir ein gutes, erfolgreiches Jahr 2016, für das wieder zahlreiche deutsch-französische Begegnungen und Veranstaltungen geplant sind.

 

2016 wird für die IGP aufgrund des 40-jährigen Bestehens ein besonderes Jahr und wir freuen uns auf mehrere Jubiläums-Veranstaltungen, die am „Deutsch-Französischen Tag“, am 24. Januar, mit einem bretonischen Abend beginnen werden.

Wir danken allen, die zum Gelingen des Jahres 2015 beigetragen haben: den Aktiven und Förderern der IGP, unseren Partnern vom Comité de Jumelage Plouguerneau, beiden Gemeinden und den am Austausch beteiligten Vereinen. Ein besonderes MERCI gilt dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW/OFAJ) für die Unterstützung unseres Jugendaustauschs.

 IGP-Vorstandschaft  und  DFJW-Infotreff Rhein-Neckar (Point Info OFAJ Rhin-Neckar)

Kinderweihnachtsmarkt mit Leckeren IGP-Crêpes

[6.Dez.2015] Natürlich durften auch in diesem Jahr die süßen Crêpes auf dem Kinderweihnachtsmarkt im Schlosshof nicht fehlen. Die erfahrene Bäcker-Equipe erhielt in diesem Jahr auch Unterstützung aus der Bretagne. Marie-Luce kam zu Besuch und half gerne bei der Herstellung der süßen Leckereien.

Mit Weihnachtsmütze und guter Laune kam bei allen - trotz mangeldem Schnee und milden Temperaturen - in der schönen Atmosphäre des Schlosshofs in Neckarhausen, Weihnachtsstimmung auf.

Joyeux Noel.

Trauer  und Solidarität - Deuil et solidarite

Die IGP ist ebenso wie das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) mit den Familien der Opfer der Pariser Anschläge vom 13.11.2015 in Trauer vereint. Auch wir bekräftigen unseren Einsatz für den friedlichen Dialog und das Zusammenleben zwischen den Kulturen und sind überwältigt ob der aus Deutschland und ganz Europa gezeigten Anteilnahme und Solidarität.
 

L'IGP ainsi que L'Office franco-allemand pour la Jeunesse (OFAJ) s'associent à la douleur des familles des victimes des attentats perpétrés à Paris le 13 novembre 2015. Nous rappellons notre attachement au dialogue pacifique entre les cultures et au vivre-ensemble et sommes très touchés par toutes les marques de solidarité et de sympathie leur parvenant d'Allemagne et de toute l'Europe.

 

Impressionen des Deutsch-Französischen ABends mit Meeresfrüchten direkt aus der Bretagne...

[November 2015] Wir fühlten uns der Bretagne ganz nah. Dafür sorgten auch unsere bretonischen Freunde, die die köstliche Ware aus den „Viviers Bretons“ in Plouguerneau mitgebracht hatten. IGP und IGP-Förderverein Deutsch-Französische Partnerschaft danken allen Gästen für den Besuch unserer Veranstaltung, den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die die Vorbereitungen getroffen haben, angefangen mit Planung und Transport, über die Saaldekoration bis zur Vorbereitung der Meeresfrüchte und die Gestaltung des Abends. Vorsitzende Barbara Rumer präsentierte den Besuchern zu Beginn einen humoristischen Film-Beitrag aus „Karambolage“ des TV-Senders „arte“ zum Thema Meeresfrüchte. Viele Landschaftsbilder aus dem Finistère und Plouguerneau begleiteten den Abend. Wir beendeten mit dieser Veranstaltung ein ereignisreiches Partnerschaftsjahr und freuen uns auf die erste Veranstaltung im Jahr 2016 am Deutsch-Französischen Tag.

Französische woche HD-MA Begeisternder liederabend

Liederabend im Schloss Neckarhausen – Begeisterte Besucher

[Oktober 2015] Als dritte Veranstaltung im Rahmen der Französischen Woche fand im schönen Saal des Schlosses Neckarhausen ein  Liederabend mit französischen und deutschen Kunstliedern statt. Die Konzertsängerin Anabelle Hund und ihre virtuose Pianistin Katharina Büttner präsentierten in begeisternder Weise ein Liedprogramm mit Kunstliedern aus deutscher und französischer Romantik, mit Werken von Brahms, Schumann, Fauré, Debussy u.a. Das Programm umfasste sowohl dramatische Balladen, als auch humorvolle Geschichten. Es war ein Abend voller Poesie und hochwertiger Musik und bereicherte das Programm der Französischen Woche in unserer Region. Die IGP wird sich auch im nächsten Jahr an diesem Kultur-Festival beteiligen, wie die IGP-Vorsitzende Barbara Rumer den interessierten Besuchern aus Edingen-Neckarhausen und aus der Region mitteilte.

Französische Woche:  Prof. HENRI Ménudier zu GAST

Französische Woche:

Vortrag des bekannten Politologen Prof. Henri Ménudier (Paris)

Einer der bekanntesten und besten Deutschland-Experten Frankreichs war am vergangenen Samstag bei der IGP zu Gast. Sein Vortrag gab interessante Einblicke in die deutsch-französischen Beziehungen. Trotz aller aktuellen Probleme, auch zwischen Regierungs- und Staatschef, bewertete Professor Ménudier das seit dem Elyséevertrag 1963 zwischen beiden Ländern geschaffene Netzwerk, das weltweit einzigartig sei, positiv dar. Er gab auch unserer Städtepartnerschaft mit Plouguerneau gute Noten und übermittelte Grüße aus der französischen Hauptstadt von Alfred Grosser, Politologe und IGP-Ehrenmitglied. IGP-Vorsitzende Barbara Rumer dankte dem hochkarätigen Referenten namens der IGP für seinen hervorragenden Vortrag, der bei den Besuchern großen Beifall fand.

Französische Woche 2015 - Die IGP ist 3-fach dabei

Samstag, 17. Oktober

Einladung zum Vortrag des bekannten Politologen Prof. Henri Ménudier (Paris)

Unsere Partnerschaft ist in unserer Region für ihre zahlreichen Aktivitäten zugunsten der deutsch-französischen Beziehungen, nicht nur im Jugendaustausch, bekannt. Aus dieser Verpflichtung heraus beteiligt sich die IGP auch in diesem Jahr an der Französischen Woche Heidelberg-Mannheim.

Am Samstag, 17. Oktober, 19:00 Uhr, wird der bekannte Politologe Prof. Henri Ménudier (Paris Sorbonne Nouvelle) zum Thema „Deutsch-französische Partnerschaft und neue europäische Herausforderungen“ sprechen. Ort: Schloss-Saal Neckarhausen. Wir freuen uns, gerade in der aktuell brisanten Situation in den deutsch-französischen und europäischen Beziehungen wird dieser Vortrag in deutscher Sprache gerade für alle Partnerschaftsfreunde sehr interessant sein. Wir laden unsere Mitglieder und die Bevölkerung herzlich zu der Veranstaltung ein. Eintritt 6,-/4,- € (Schüler/Studenten.

Verpassen Sie nicht diesen spannenden Vortrag!

Reservierungen für unsere Veranstaltung nehmen wir  unter igp@igp-jumelage.de oder telefonisch entgegen.

 

IGP Interessengemeinschaft Partnerschaft
Edingen-Neckarhausen - Plouguerneau e.V.

Informationen aus Plouguerneau und zur Partnerschafts- und Austauscharbeit der IGP

Wir organisieren zahlreiche Projekte, Veranstaltungen und Begegnungen im Rahmen der Partnerschaft zwischen Edingen-Neckarhausen und Plouguerneau.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim stöbern auf unseren Seiten und freuen uns, Sie auch persönlich zu treffen. ... in Plouguerneau oder in Edingen-Neckarhausen.

www.DFJW.org

Wir sind Partner des DFJW.
IGP-Projekte werden vom

Deutsch-Französischen

Jugendwerk gefördert.

1. Vorsitzende Barbara Rumer

Mail: IGP@IGP-Jumelage.de

IGP e.V.

DFJW Infotreff/Point info OFAJ

Plouguerneau-Haus
Fichtenstr. 13
68535 Edingen-Neckarhausen

_www.IGP-Jumelage.de_

Einblicke in die Tandem-Sprachbegegnung der IGP Infofilm zur Tandem-Sprachbegegnung 2014
Film zur Festwoche 2013 in Edingen-Neckarhausen Film zur Festwoche 2013 in Edingen-Neckarhausen
Jeunesse-Film zum Aktionstag 2013
Festwoche 2012 in Plouguerneau
Alfred Grosser - Gastredner bei der IGP Alfred Grosser - Gastredner bei der IGP
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 IGP - Interessengemeinschaft Partnerschaft Edingen-Neckarhausen - Plouguerneau e.V. - www.igp-jumelage.de - B.Rumer